Mehrkomponenten-Spritzgießen

Bei dieser Technologie werden zwei oder noch mehr unterschiedliche Kunststoffarten in einem Werkzeug verklebt. Diese besondere Spritzgusstechnik eignet sich für Produkte, die mehrere Eigenschaften vereinen, Gegenstände mit mehreren Farben oder Verbindungen von harten mit weichen Teilen. Die einzelnen Kunststoffe werden im Werkzeug mittels thermisch-chemischer Haftung verschmolzen.

Insert moulding

Bei dieser Technik wird ein Nicht-Kunststoffteil in Kunststoff eingegossen. Sie wird vorwiegend verwendet, um Einsätze anzubringen oder ein Produkt aus Kunststoff zu verstärken.

Hohlprodukte mit Gasinjektion

Mittels Gasinjektion können auch hohle Produkte gefertigt werden. Nachdem das Werkzeug – teilweise oder vollständig – mit flüssigem Kunststoff befüllt wurde, wird unter konstantem Druck ein Edelgas injiziert. Auf diese Weise entsteht eine Hohlwand. Neben der erweiterten Formgebung ermöglicht diese Technik auch Materialersparnis und besondere Stabilität.

In-Mould-Labelling und weitere Bedruckungstechniken

Mit zahlreichen unterschiedlichen Bedruckungstechniken können wir Produkte mit Bildern, Barcodes oder Texten versehen. Beim In-Mould-Labelling kann dies gleich im Werkzeug erfolgen. Weitere Möglichkeiten:

  • Heißfolienprägung: großflächige, einfarbige Bedruckungen
  • Siebdruck: für Informationen mit kleinen Details
  • Automatische Etikettierung

Eine weitere Option ist das Anbringen von RFID-Tags zur automatischen Nachverfolgung eines Produkts.